Junge Mutter (20) erkrankt an Grippe - einen Tag später ist sie tot

Einstellen Kommentar Drucken

Nachdem bei der jungen Amerikanerin eine Grippe diagnostiziert wurde, verstarb die 20-jährige Mutter rund einen Tag später. Gegenüber dem US-amerikanischen Nachrichtensender "Fox 10" betonte ihre Tante Stephanie G., dass ihre Nichte so gut wie nie krank gewesen sei und wenn, dann hätte sie sich höchstens einmal eine Erkältung eingefangen.

Eigentlich war Alani M., die einen zweijährigen und einen sechs Monate alten Sohn hat, eine gesunde junge Frau. Der diagnostizierte der 20-Jährigen eine Grippe und schickte sie nach Hause.

Doch im Laufe der Nacht ging es ihr immer schlechter, auch das Atmen fiel ihr schwer. Am Morgen brachte ihre Mutter sie ins Krankenhaus. Nach einer Röntgenaufnahme war klar: Die junge Frau erlitt eine schwere Lungenentzündung. Sie verlor das Bewusstsein. "Danach ging es nur noch bergab", sagte Gonzales. Die Ärzte schlossen sie an eine Beatmungsmaschine - doch es war zu spät. "Sie haben versucht, sie wiederzubeleben, und sie haben es mehrere Minuten lang versucht. Sie haben meiner Schwester gesagt, dass sie nichts anderes tun können, dass sie von uns gegangen ist".

"In einer Million Jahren hätten wir niemals damit gerechnet, sie an diesem Tag zu verlieren", so die Tante über den plötzlichen Tod ihrer Nichte. "Unsere Familie ist am Boden zerstört". Alani war eine wunderschöne Mutter und liebte ihre Söhne über alles. "Wir versuchen stark zu sein".

Die trauernde Familie ist tragischerweise nicht dazu im Stand die Beerdigungskosten zu tragen und hat jetzt einen Spendenaufruf über GoFundMe gestartet, damit sie der toten Alani eine angemessene letzte Reise ermöglichen können.

Wann wird aus einer Erkältung eine Lungenentzündung?

Comments