"Nur Verlierer" - Podolski schießt gegen Köln-Bosse

Einstellen Kommentar Drucken

Lukas "Im Herzen immer noch ein Kölner" Podolski kritisiert die Umstände der Beurlaubung von Stöger bei seinem ehemaligen Verein. "Nein, überhaupt nicht", sagte der 51-Jährige der österreichischen Zeitung "Kurier" (Dienstag) auf eine entsprechende Frage.

Eine Leere nach der Trennung vom abgeschlagenen Tabellenletzten, wo er am Sonntag beurlaubt worden war, verspüre er nicht, betonte Stöger. "Die Christkindlmärkte sind auch schon offen". Wir sind jetzt seit viereinhalb Jahren hier in Köln und haben im Laufe der Zeit viele Freundschaften aufgebaut. Er hat trotz des Chaos aber menschlich nie seine Linie verloren. Einige seien daher traurig, "weil das mit dem Sportlichen nichts zu tun hat, sondern mit dem Zwischenmenschlichen". "Ich glaube auch, dass wir, mein Co-Trainer Manfred Schmid und ich, wieder eine Möglichkeit kriegen werden. Das soll nicht überheblich klingen, aber eine neue Chance wird kommen".

Comments