Oliver Reck: Morddrohung per SMS

Einstellen Kommentar Drucken

42 Punkte aus 21 Spielen, Platz 2 in der Tabelle: Für Fußballtrainer Oliver Reck läuft es beim Regionalligisten Kickers Offenbach eigentlich hervorragend. Dennoch erhielt der Ex-Profi im November eine Morddrohung per SMS. Auch sein Verein wurde über den Vorfall informiert.

Nach Informationen des Blattes enthielt die Nachricht einen eindeutigen Wortlaut: "Du stehst ganz oben auf der Liste". Bei Tag und Nacht", soll laut "Bild"-Zeitung in der SMS vom 12. November zu lesen gewesen sein. Pass gut auf dich auf".

Unklar ist, ob die SMS von einem Fan kommt. Bei den Anhängern des Traditionsvereins stand Reck zuletzt in der Kritik. Mit ihrem Verzicht auf eine Feier mit den Fans sowie auf Interviews haben die Spieler am vergangenen Sonntag, trotz eines 3:1-Heimsiegs gegen den SSV Ulm, ihrem Ärger Luft gemacht. Auch gegen Ulm gab es Pfiffe und Unmutsbekundungen gegen Reck. Der 52-Jährige ist seit Januar 2016 Trainer in Offenbach: "Wenn du so etwas kriegst, kommst du ins Zweifeln, ob das alles noch Sinn macht". Ich kann schon auf mich aufpassen.

Reck zählt zu den erfolgreichsten Torhütern der Bundesliga-Geschichte. Nach seiner aktiven Laufbahn stieg er bei den Königsblauen ins Trainergeschäft ein.

Comments