Probleme mit Windows 7: Nutzer können nicht aktualisieren

Einstellen Kommentar Drucken

Windows Update bricht mit dem Fehlercode 80248015 ab. Neuigkeiten gibt es keine mehr, und so kommt es leider nur dann zur Sprache, wenn es Zicken macht. Dann funktionierte auch Windows Update unter Windows 7 wieder. Wer auf seinem Windows-7-Rechner Windows Update startet, bekommt stattdessen diese Meldung angezeigt: "Windows Update cannot currently check for updates, because the service is not running".

Inzwischen ist laut Computerworld aber auch klar, woran das Problem unter Windows 7 liegt.

Zumindest in den USA scheint es Probleme mit Updates für Windows 7 zu geben. Microsoft hat also schlicht vergessen, bei einem der letzten Updates dieses Ablaufdatum zu korrigieren und damit verweigert Windows Update ab dem 3. Dezember 2017 den Dienst.

Bei Günter Born kam zu dem Thema der Workaround auf, Microsoft Update in den Einstellungen von Windows Update zu deaktivieren (Das Häkchen vor "Updates für Microsoft-Produkte-Suchen" entfernen), was bei einigen Nutzern funktioniert, bei anderen aber dazu führt, dass sich das Windows Update Fenster aufhängt. Der Fehler tritt offenbar vermehrt seit dem vergangenen Wochenende auf. Dieses Problem mit dem abgelaufenen Datum scheint auch für die Update-Probleme bei den Windows-2008-Servern verantwortlich zu sein. Das 2009 veröffentlichte Betriebssystem erhält zwar bereits keine Feature-Updates mehr, Sicherheits-Updates sind jedoch noch bis 2020 geplant.

Die sicherste Methode dürfte derzeit sein, einfach abzuwarten, bis Microsoft einen entsprechenden Fix liefert (wobei man sich natürlich fragt, wie das ohne funktionierendes Windows Update klappen soll).

Nutzer, deren Computer noch mit Windows 7 läuft, stoßen derzeit auf ein Problem.

Comments