Bob Dylan und Band spielen im April 2018 in Leipzig

Einstellen Kommentar Drucken

Diese Nachricht ist durchaus überraschend: Nur ein Jahr nach seiner letzten Tour kommt Bob Dylan erneut nach Deutschland - und wird im April sechs Konzerte in mittelgroßen deutschen Städten spielen.

Bob Dylan gilt einer der wichtigsten Interpreten der Rock-Ära, als Inkarnation einer Gegenkultur und Songschreiber des Jahrhunderts. Der Ausnahmekünstler bedeutet "für die Popmusik das Gleiche wie Einstein für die Physik", schrieb das US-Nachrichtenmagazin Newsweek. Erst im vergangenen Jahr wurde der heute 76-Jährige als erster Musiker mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Die zahlreichen Grammy-Auszeichnungen, auch für sein Lebenswerk, dokumentieren die große Anerkennung des Singer/Songwriters in der Musikwelt. Dylan spielt im kommenden Jahr in Europa unter anderem in Portugal und Italien. Anschließend wird er fünf weitere Konzerte in Deutschland geben, unter anderem in Baden-Baden und in Nürnberg.

An seiner Herangehensweise hat sich seit seinem Auftritt in Frankfurt nicht viel geändert. Er definierte mit seinen Songs Ideale, Ängste, Stimmungen von Generationen. "Dass es jetzt nach der Verleihung des Literaturnobelpreises gelingt, ist ein besonderer Umstand". Mit musikalischen Kehrtwendungen, autobiographischen Schriften oder Ausstellungen seiner Zeichnungen und Gemälde.

Comments