Harald Schmidt: Morddrohungen von Stalker

Einstellen Kommentar Drucken

Oliver Benjamin W. (39) ist wegen Stalking und räuberischer Erpressung angeklagt. Gegenüber 'Bild' erklärte sein Management: "Herr Schmidt kann und wird sich zu dem Prozess derzeit nicht äußern".

Von Oktober 2016 bis April 2017 hat ein psychisch kranker Mann, der sich zuletzt im Obdachlosenmilieu aufhielt, Morddrohungen an Schmidts Familie per E-Mail verschickt.

Am 10. April dieses Jahres sandte er 17 Nachrichten an Schmidts Managerin, drohte Schmidts Familie zu töten, ihnen ein Messer in den Hals zu stechen, forderte 200 000 Euro.

Er warf Zettelchen, Flaschen, Münzen und Brot in den privaten Briefkasten des Moderators.

Für den Beschuldigten steht die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus im Raum, er soll im Zustand einer paranoiden Schizophrenie gehandelt haben.

Harald Schmidt muss sich noch vor dem Weihnachtsfest mit etwas sehr Unangenehmen beschäftigen: Einem Stalker.

Am Kölner Landgericht hat am Mittwoch [6. Dezember] der Prozess gegen W. begonnen. Das Verfahren sei gleich wieder unterbrochen worden, weil der Angeklagte Richterin und Staatsanwältin beleidigt habe.

Comments