Nach Sylvie Meis' "Let's Dance"-Aus: TV-Karriere längst nicht abgeschlossen"

Einstellen Kommentar Drucken

Victoria Swarovski gewann die neunte Staffel von "Let's Dance" im Jahr 2016 - ihren neuen Job beschreibt sie im Interview mit der "Gala" als "krass, aufregend und emotional". Die 39-Jährige scheint aber genug vom Rauswurf-Streit zu haben, sie will jetzt nach vorne blicken.

Diese Nachricht hatte Sprengkraft: Vergangene Woche hat RTL Sylvie Meis als Moderatorin von "Let's Dance" vor die Tür gesetzt. Über die Gründe des Rauswurfs gab es Streit zwischen der Niederländerin und dem Sender, das lassen zumindest die offiziellen Statements erahnen. Dass ausgerechnet Kristallerbin und "Let's Dance"-Siegerin Victoria Swarovski die Nachfolge antritt, kam bei vielen nicht gut an".

"Wir haben miteinander gesprochen, ja", sagte Swarovski der Zeitschrift. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sie enttäuscht ist. Sylvie Meis, 39, sagte: "Es sollte klar sein, dass ich mit meiner TV-Karriere noch nicht abgeschlossen habe".

Gleichzeitig versichert das Küken der Kristalldynastie jedoch seine Unschuld an der Misere: "Sylvie und ich wissen aber beide, dass es nicht meine Schuld war", betont die Österreicherin. Und ich kann auch verstehen, dass einige Fans ihren Frust an mir auslassen. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich mir in diesem Moment vor allem eines denke:, Watch me, jetzt erst recht!'"

Comments