Loch im Tank: Lastwagen verliert 800 Liter Diesel auf A2 bei Bielefeld

Einstellen Kommentar Drucken

Die Sperrung ab dem Autobahnkreuz dauert mindestens noch bis 20 Uhr an, wie die Polizei um 17.30 Uhr meldete. Die Autobahn musste ab dem Kreuz Bielefeld in Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte. Es kommt zu einem immensen Stau auf der Strecke.

Ein Lkw hat am Mittwoch laut Polizei etwa 800 Liter Diesel verloren und so die gesamte Fahrbahn verdreckt.

Der Fahrer einer Rendsburger Spedition hatte die Polizei selbst verständigt und seinen Lkw dann auf dem Parkplatz Heideplatz bei Verl abgestellt.

Schon jetzt staut es sich auf bis zu sieben Kilometer. Die Bielefelder Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot, mehreren Pumpen und dutzenden Säcken mit Ölbindemittel aus.

Zwar sei der beschädigte Lastwagen inzwischen abtransportiert, aber die Autobahnmeisterei benötigt noch einige Zeit zur Reinigung.

UPDATE, 15.52 Uhr: Die Autobahn 2 bleibt weiterhin gesperrt. Erst nachdem die Fahrbahn von einem Spezialfahrzeug gesäubert worden war, konnten die im Stau stehenden Fahrzeuge über die linke Fahrspur weiterfahren. Vermutlich durch einen aufgewirbelten Stein war ein Loch in den Treibstofftank des Lastwagens geschlagen worden. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Diesel bereits über alle drei Fahrspuren gelaufen.

Der Verkehr hatte eine entsprechende Rettungsgasse gebildet.

Comments