Neuer TV-Partner für die DTM

Einstellen Kommentar Drucken

Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen belief sich im Schnitt auf 5,3 Prozent - Sat.1 muss also weitere junge Fans für die DTM begeistern, damit sich der Deal für den Sender auch wirklich rentiert. Die Rennen werden unter der bekannten Sportdachmarke "ran" ausgestrahlt. "Das ist ein starkes Zeichen für die Serie", sagte ITR-Geschäftsführer Achim Kostron.

Nach den gescheiterten Verhandlungen mit der ARD hat die Tourenwagenserie DTM den Privatsender Sat.1 als neuen TV-Partner gewonnen.

Die DTM garantiert Top-Motorsport, spektakuläre Action und spannende Duelle der großen deutschen Automarken. Wir werden diese renommierte Rennserie mit 'ran racing' modern und crossmedial auf unseren Plattformen in Szene setzen. Die Zuschauer können sich auf eine ebenso ausführliche wie kompetente Berichterstattung von den Rennstrecken freuen - natürlich in gewohnt hoher "ran"-Qualität". Eine TV-Präsenz sei vor allem für die drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes wichtig. Der Konzern vernetzt sein reichweitenstarkes TV-Geschäft erfolgreich mit seiner Digitalsparte - entsprechend sollen DTM-Inhalte über ein breites Portfolio von Sendern und digitalen Plattformen verbreitet werden. 7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 GmbH, hat mit der DTM-Dachorganisation ITR einen Exklusiv-Vertrag über zunächst zwei Jahre abgeschlossen. Beispielsweise werden die (traditionell quotenschwächeren) Qualifyings nicht im Hauptprogramm zu sehen sein, sondern per Livestream auf der Website sowie über die "ran"-App". Die Saison umfasst insgesamt 20 Rennen, die an zehn Wochenenden jeweils samstags und sonntags ausgetragen werden.

Die DTM startet am ersten Maiwochenende auf dem Hockenheimring. Den vollständigen Kalender 2018 wird die ITR in den nächsten Tagen bekannt geben.

Comments