"Reichsbürger" schießt um sich: SEK nimmt ihn fest

Einstellen Kommentar Drucken

Ein mutmaßlicher "Reichsbürger" hat in Schwaben mehrfach mit einer Waffe geschossen und einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen den 44-Jährigen am Donnerstag nach stundenlangem Einsatz widerstandslos fest, so ein Sprecher.

Der Mann habe gegen 22 Uhr zweimal hintereinander mehrere Schüsse abgegeben, teilte die Polizei in Kempten mit und bestätigte dem BR, dass es sich um einen "Reichsbürger" handelt. Wie viele Schüsse er abfeuerte und aus was für einer Waffe, ist noch unklar.

Polizisten umstellten die ganze Nacht das Haus des Mannes und riegelten das Gebiet weiträumig ab. Nach der Festnahme am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr durchsuchten die Ermittler stundenlang das Haus des Mannes.

Das sagte ein Sprecher der Polizei. Die Bewegung wird inzwischen bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet.

Comments