Statistikamt erwartet Rückgang der Verkehrstoten auf niedrigsten Stand seit 1949

Einstellen Kommentar Drucken

Demnach dürfte sie im Vergleich zu 2016 um ein Prozent auf 3170 sinken.

Grundlage der Prognose sind die bereits vorliegenden Daten über die Verkehrstoten der Monate Januar bis September. Bei den Verletzten gehen die Experten sogar von einem Rückgang von 2,0 Prozent auf rund 390.000 Menschen aus. Die Zahl der polizeilich erfassten Unfälle steige dagegen bis zum Jahresende voraussichtlich um circa ein Prozent. Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden werde um knapp drei Prozent auf 300.000 zurückgehen.

Comments