Amazon verkauft doch wieder den Google Chromecast

Einstellen Kommentar Drucken

Vor kurzen haben wir darüber berichtet, dass es bald nicht mehr möglich sein wird, YouTube auf Amazon Geräten zu schauen. Nun hat Amazon aber kalte Füße bekommen und versucht sich an einer Entspannung der Angelegenheit. Dann hatte Amazon den Fire-TV Stick auf dem Markt gebracht und wollte diesen natürlich pushen. Als Geste der Annäherung will das Unternehmen Googles Chromecast-Produkte und Apples Set-Top-Box wieder ins Sortiment aufnehmen. Allerdings war das sicherlich nur eine Ausrede, denn Amazon stand es stets frei, dort eine entsprechende App anzubieten.

Im Fall von Google ist die Sache etwas komplizierter. Der Streit zwischen Google und Amazon ist zuletzt auch eskaliert. Seit Dezember 2017 ist diese allerdings auch hier verfügbar, was der Grund sein könnte, dass Amazon das Produkt wieder ins Sortiment nimmt. Laut The Verge ist er "ziemlich hässlich und unnötig kleinlich" geworden. Für manchen Fire-TV-Nutzer dürfte das Streaming-Gerät ohne Youtube stark an Attraktivität verlieren.

Bei Googles Chromecast könnte die Sorge davor, dass Google wie angekündigt ab Januar 2018 die Youtube-App auf dem Fire TV blockiert, ausschlaggebend für einen Kurswechsel gewesen sein.

Comments