Mord an Billstedter Studentin: Polizei fasst Tatverdächtigen

Einstellen Kommentar Drucken

Hamburg - Der Mord an der 26-jährigen Manjinder K. aus Hamburg-Billstedt ist offenbar aufgeklärt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg einen Haftbefehl wegen Totschlags. Sie war nach ihrer Schicht in einem Schnellrestaurant nach Hause gefahren und hatte von dort noch mit den Eltern telefoniert. Die Polizei sei dem mutmaßlichen Täter durch umfangreiche Ermittlungen im Umfeld des Opfers auf die Spur gekommen, hieß es.

Zielfahnder (LKA 23) nahmen den Tatverdächtigen in Zusammenarbeit mit Spezialkräften (LKA 24) am 15.12.2017 um 02:08 Uhr in einer Wohnung in der Süderstraße in Hamburg-Hamm-Süd vorläufig fest.

Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission dauerten an.

Einzelheiten zum Tathergang und zur genauen Todesursache machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Comments