Paladins: Battlegrounds - Battle Royale-Modus, neuer Held und Team Deathmatch angekündigt

Einstellen Kommentar Drucken

Der teambasierte Free-to-Play-Shooter "Paladins: Helden der Welten" erhält wohl nicht zuletzt aufgrund des Erfolgs von "PlayerUnknown's Battlegrounds" einen "Battle Royale"-Modus".

Die Hi-Rez Studios haben mit 'Paladins: Battlegrounds' einen brandneuen Battle Royal-Spielmodus für ihren Hero-Shooter angekündigt, der auch für PS4 verfügbar sein wird. Dieser neue Modus, der dann in Konkurrenz zum aktuellen Schwergewicht PUBG treten soll, wird Paladins: Battlegrounds heißen. Während der Hi-Rez Expo wird eine erste, spielbare Alpha-Version zur Verfügung stehen. Andere sehen einen eigenständigen, in sich selbst ergänzenden MOBA-Shooter und wiederum andere sehen nur ein mit Mikrotransaktionen vollgestopftes Spiel.

Wie üblich tummeln sich darin 100 Spieler auf einer großen Karte, stöbern Items auf, suchen nach Kisten und bringen sich gegenseitig um.

Champion-Wahl-Paladins

Paladins: Battlegrounds wurde so konzipiert, dass Spieler in Teams eng zusammenarbeiten müssen.

Besagte Karte ist mehr als 300 Mal so groß wie eine typische Siege-Map in Paladins. Während das Spiel voranschreitet, wird die Karte immer weiter verkleinert, was die Spieler an einen zentralen Ort zwingt. Sie werden im Spielverlauf von Zeppelinen fallen gelassen. Da "Paladins: Battlegrounds" im Team gespielt wird, muss man für eine ausgewogene Mischung von verschiedenen Heldenfähigkeiten sorgen.

Laut der Angabe von Todd Harris, Executive Producer des Titels, kommt in "Paladins Battlegrounds" beim Spielen mit Freunden das Spielgefühl eines Open-World-MMO PvP-Spiels auf. Zwar ist der Titel der Hi-Rez Studios nicht so populär wie beispielsweise Fortnite, sonderlich schmecken dürfte der neueste Aufspringer auf den Battle-Royal-Zug auch dieses Mal dem PUBG-Entwickler Bluehole nicht. Nachfolgend seht ihr ein passendes Video.

Comments