Air-Berlin-Pleite stoppt Wachstum des Flughafens Tegel

Einstellen Kommentar Drucken

So startet EasyJet zunächst von Berlin Tegel nach München und bietet damit erstmals eine innerdeutsche Flugverbindung an. Von Sonntag an fliegt Easyjet ab Tegel 19 Ziele in Europa an, davon vier in Deutschland. Dann geht es auch los mit den angekündigten Wien-Flügen, die ab Februar bis zu fünfmal täglich im Programm stehen.

Easyjet hat bereits in Berlin-Schönefeld 12 Maschinen stationiert.

Berlin Tegel soll nach London Gatwick zur zweitgrößten Basis der ursprünglich britischen Airline heranwachsen. Bis zum Sommer will die Fluggesellschaft nun in Tegel die 25 Maschinen einsetzen, die von der insolventen Air Berlin übernommen wurden. In der Anfangsphase wird ein Teil der Flüge ab Tegel von Partner-Airlines durchgeführt, darunter Condor, SmartLynx und WDL. Er fasst zu Beginn nur 22 Millionen Passagiere pro Jahr.

Comments