Modelabel Naketano vor dem Aus

Einstellen Kommentar Drucken

Es sei "Zeit für eine Veränderung", heißt es in dem Schreiben lapidar.

Essen - Die Mode-Marke Naketano stellt zum Jahresende 2018 den Geschäftsbetrieb ein.

Die Naketano-Geschäftsführer Sascha Peljhan und Jozo Lonac äußerten sich bislang noch nicht. Die Internetseite brach unter dem großen Ansturm der Nutzer zusammen.

Peljhan und Lonac gelten als äußerst verschwiegen. Erst 2005 gegründet, wuchs das Unternehmen mit den charakteristischen Kapuzenpullovern sehr schnell. Zunächst mit Damenbekleidung, ab 2011 auch mit Herrenmode. Wir haben mit der Kollektion in der vergangenen Saison ein Umsatzplus von 50 Prozent gemacht. 2015 habe Naketano laut Bundesanzeiger einen Umsatz von 44 Millionen Euro erwirtschaftet, bei einer Umsatzrendite von 17 Prozent, berichtet der "Stern". Das Gros der Umsätze wird in Deutschland erzielt. Vor allem die weißen Kordeln und Lederpatches waren überall vertreten.

Trotzdem wurde Naketano immer wieder heftig kritisiert.

Naketano: Haben die Sexismus-Vorwürfe genützt oder geschadet?

Und das, obwohl das Unternehmen sich als hip und vegan darstellt und etwa auf tierische Materialien wie Leder verzichtet. Oft wissen die Kunden nicht, was sie da für Statement-Hoodies tragen, denn der Produktname steht nicht als Motiv auf dem Pullover. Da boxte sich das Modelabel Naketano mit auffälligem Look, und ungewöhnlichen sowie sexistisch anmutenden Produktnamen innerhalb weniger Jahre zur nationalen Trend-Klamotte durch, und hinterlässt nun mit dem von der Geschäftsleitung angekündigten Aus zum Ende des Jahres 2018 einen dicken Knoten an Fragen. Bis Ende des Jahres haben sie noch Zeit, sich mit Kleidung einzudecken.

Comments