Arsenal mit blamabler Pleite im FA-Cup

Einstellen Kommentar Drucken

In England ist Titelverteidiger FC Arsenal überraschend schon in der dritten Runde des FA Cups gescheitert. Der Erstligist aus London verlor trotz eines Tors des deutschen Weltmeisters Per Mertesacker mit 2:4 beim Zweitligaklub Nottingham Forrest. Der Tabellen-14. der zweiten Liga brachte den Sieg sogar in Unterzahl über die vierminütige Nachspielzeit. In der 89. Minute sah Joe Worrall nach einem Foul die Rote Karte. Rekord-Pokalsieger Arsenal war ohne die deutschen Stammspieler Mesut Özil oder Shkodran Mustafi angetreten.

Auch der französische Stürmer Alexandre Lacazette und der von mehreren Clubs umworbene Chilene Alexis Sanchez standen nicht im Kader.

Für Tottenham Hotspur stellte am Sonntag einmal mehr Starstürmer Harry Kane den Sieg sicher.

Nur eine kleine Blamage gab es indes für West Ham: Beim Drittligisten Shrewsbury Town kam der Klub von Marko Arnautovic, der verletzt pausieren musste, nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Noch schlechter lief es für den ehemaligen Bundesligaprofi Pierre-Michel Lasogga und den Zweitligisten Leeds United.

Comments