Blowjob-Tour unterbrochen: Gesicht von Porno-Star entstellt!

Einstellen Kommentar Drucken

Und auch einen Abstecher ins Vereinigte Königreich kann sich Paolo sehr gut vorstellen: "Es wäre mir eine Freude, eine Pompa-Tour in Großbritannien zu starten".

Paola Saulino hat allen Boys einen Blowjob versprochen, die in Italien beim Referendum gegen eine neue Verfassungsreform stimmten.

Ob dieses Angebot der Grund war, weshalb das Referendum mit 59 Prozent ganz klar abgeschmettert wurde ist nicht klar - dennoch zog Saulino los, um ihr Versprechen einzulösen. Laut eigener Aussage hat sie bereits über 400 Männern auf ihre besondere Art und Weise "gedankt". Doch nun ist Schluss damit.

Saulino muss ihre Tour vorerst abblasen. Denn der Hund eines Freundes hat ihr in ihr Gesicht gebissen. Was für ihre Tour schlecht ist, denn durch den Mund kann sie nur atmen, wenn sie gerade kein Dankeschön für eine Nein-Stimme verteilt ... In der "Sun" kündigt sie ein baldiges Comeback an: "Die Pompatour geht weiter". "Die Pompa Tour ist mein Lebensstil, es ist mein Weg, frei zu sein".

Laut Dailymail riet auch ihr Arzt der jungen Frau, die mittlerweile eigentlich in Los Angeles lebt, sich erstmal eine Pause zu gönnen: "Er sagte mir, ich solle für einige Monate keine starken Bewegungen mit meinem Mund ausführen".

Ihre Verehrer sollen aber auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Denn aufgeschoben, ist nicht abgeblasen ...

Comments