Deswegen drohen dem DSDS-Sternchen Melody Haase mehrere Jahre Haft

Einstellen Kommentar Drucken

Berlin - Im vergangenen Jahr fiel Melody Haase (23) nicht nur mit ihren weiblichen Rundungen bei "Adam sucht Eva" auf. Nun steht das DSDS-Sternchen vor Gericht. Doch hat die Berlinerin sogar noch mehr Dreck am Stecken?

Die Sängerin muss sich wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung verantworten. Doch was ist passiert?

Bereits im Februar 2017 soll Haase auf einer AIDA-Kreuzfahrt mit einem anderen Passagier in Konflikt geraten sein, der kurz darauf eskalierte. Der Grund für den Zoff soll gewesen sein, dass Melody Haase mit dem Gesang eines anderen Urlaubers unzufrieden war. Auch von einer Würgattacke und Brustgrabschern soll die Rede sein.

Der Anwalt von Melody Haase bestreitet das. "Meine Mandantin wurde als Prominente das Opfer einer Intrige". Laut "Bild" soll Haase daraufhin das männliche Opfer beschimpft, geschlagen und später dessen Begleiterin gewürgt haben. Bei Verurteilung droht Melody Haase im schlimmsten Fall eine Freiheitsstraffe von bis zu fünf Jahren bzw. eine schwere Geldstrafe.

Comments