Airport Nürnberg knackt die Vier-Millionen-Marke

Einstellen Kommentar Drucken

Mit einem Passagierplus von 700.000 hat der Albrecht Dürer Airport im Jahr 2017 die 4-Millionen-Marke bei den Fluggastzahlen erstmals seit 2010 wieder deutlich überschritten. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 18 neue Ziele hinzu. Neben der irischen Low-cost Airline sind auch Wizzair und die russische Pobeda mit Linienverbindungen am Flughafen zu Gast. Im Vergleich zum Vorjahr lag das Verkehrswachstum bei gut 20 Prozent, wie der Flughafen am Montag mitteilte. Auch die Pleiten der Fluglinien Air Berlin und Niki hätten die Bilanz nicht trüben können, hieß es. Damit steht der Airport Nürnberg in der Spitzengruppe der deutschen Verkehrsflughäfen. "Mein Dank gilt damit unseren Partnern in der Branche und ganz besonders unseren Mitarbeitern für ihren überdurchschnittlichen Einsatz".

Im neuen Jahr soll nun die Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter verbreitert werden, um für weiteres Wachstum gewappnet zu sein.

Mit Ausblick auf 2018 rechnet Dr.

Comments