Google Pay führt Android Pay & Google Wallet zusammen

Einstellen Kommentar Drucken

Die beiden populärsten Bezahl-Dienste von Google sind einmal Android Pay und die virtuelle Geldbörse Google Wallet, über die im Hintergrund auch Zahlungen im Play Store abgewickelt werden. Die beiden bekanntesten Bezahl-Angebote sind Android Pay und Googles virtuelle Geldbörse Google Wallet.

Google Pay löst die beiden Plattformen Android Pay und Google Wallet ab. Nun fasst Google seine Bezahldienste unter dem schlichten aber dafür einprägsamen Namen Google Pay zusammen. Ob sich das in Zukunft ändern wird, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge soll diese Maßnahme allerdings ein erster Schritt für einige Neuerungen bei Google sein, die bisher noch nicht offiziell angekündigt wurden. Anstelle des alten Android-Logos wird künftig das Google-Logo auf den Smartphone-Screens bei den Bezahlvorgängen erscheinen. Und bei aller Euphorie, die in einem aktuellen Blog-Post des US-Konzerns durchscheint: Derzeit sieht es eher so aus als müssten deutsche Nutzer ähnlich wie bei Apple Pay noch reichlich Geduld aufbringen, ehe der Dienst auch hierzulande nutzbar sein wird; auch wegen des deutschen Einzelhandels, wo mobiles Bezahlen sich noch immer nicht durchsetzen konnte. Es gibt zwar zahlreiche Services, diese werden bisher aber nur von einer kleinen Nutzerschaft angenommen. Doch Google will auch in diesem Segment vorne mit dabei sein und rüstet sich im Mobile-Payment-Sektor für die Zukunft.

Comments