HTC Vive Pro: Hochauflösendes VR-Headset und Drahtlosadapter angekündigt

Einstellen Kommentar Drucken

Zur Technologiemesse CES hat der Hardware-Hersteller HTC nun die Vive Pro enthüllt, eine verbesserte Version des 2016 veröffentlichten Virtual-Reality-Headsets.

Vive Pro ist ein neues HMD (Head Mounted Display)-Upgrade von Vive.Vive Pro verfügt über Dual-OLED-Displays mit einer kombinierten kristallklaren Auflösung von 2.880 x 1.600 Bildpunkten, was einer Steigerung der Auflösung um 78% gegenüber dem aktuellen Vive HMD entspricht. Im Vergleich zum Vorgänger ist ein deutliches Upgrade zu erwarten. Des Weiteren werden integrierte Kopfhörer samt Verstärker, Dual-Mikrofone mit aktiver Geräuschunterdrückung sowie Dual-Frontkameras zu den Neuerungen zählen. Details zum Preis, zum Veröffentlichungstermin und zur Verfügbarkeit sollen später folgen.

CES 2018: HTC stellt neues Upgrade des Vive-Headsets vor

HTC hat auf der CES auch einen drahtlosen Adapter für Vive und Vive Pro vorgestellt. Der Vive Drahtlosadapter basiert auf der WiGig-Technologie von Intel und soll niedrigere Latenzen ermöglichen. Der Vive Wireless Adapter wird im dritten Quartal 2018 an Kunden weltweit ausgeliefert. Anstelle einer herkömmlichen 2D-Ansichtsebene werden Viveport VR-Inhalte in einer interaktiven immersiven Vorschau geliefert. HTC Vive Pro: Das bietet die neue VR-BrilleNicht kleckern - klotzen: HTCs Vive Pro bietet eine Auflösung von satten 2880x1600 Pixeln. Zusätzlich zu den neuen Funktionen und UI-Upgrades hat Vive Video Inhalte von Vimeo integriert, der weltweit größten Plattform für hochqualitative werbefreie Video-Inhalte und Treffpunkt für Millionen von Videoproduzenten weltweit.

Comments