SpaceX: Geheime US-Mission

Einstellen Kommentar Drucken

Das private US-amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX hat den streng geheimen Satelliten Zuma auf seine Umlaufbahn gebracht und damit seinen ersten Flug im Jahre 2018 absolviert. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf zwei informierte US-Beamte. Eine Falcon 9 hob um 2 Uhr Mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumflughafen in Cape Canaveral ab.

Knapp acht Minuten nach dem Start am Montag landete die erste Raketenstufe der Falcon-9 wieder in Cape Canaveral. Allerdings konnte die Rakete offensichtlich nicht die erforderliche Erdumlaufbahn erreichen.

Die Mission trug den Namen Zuma, weitere Details zur Fracht der Rakete wurden nicht bekannt. Allerdings gebe es vorläufig keine Hinweise auf Sabotage oder irgendwelche Eingriffe anderer Art, hieß es. Es sei die dritte Geheimmission von SpaceX. Nach Angaben des US-Technikportals "The Verge" bestreitet das für das militärische Satellitenprogramm verantwortliche National Reconnaissance Office (NRO) jedenfalls eine Verantwortlichkeit für das Projekt. Im September 2017 brachte SpaceX im Auftrag der US-Luftwaffe das unbemannte Raumfahrzeug X-37B ins All. Damit ist dem Unternehmen des Tesla-Gründers Elon Musk bereits die 21. Landung einer wiederverwendbaren Rakete gelungen.

Comments