"Wer wird Millionär": Günther Jauch blamiert Mathelehrer

Einstellen Kommentar Drucken

"Wetten tun nur die Deppen" ist ein Spruch, der Kindern gerne eingetrichtert wird.

Vier Joker stehen den Kandidaten der Sendung "Wer wird Millionär?" maximal zur Verfügung - darunter unter anderem der Telefonjoker, mit dem es dem Quiz-Teilnehmer erlaubt ist, einen Bekannten anzurufen und ihn um Hilfe zu bitten. Sarah Scherbaum hat bei WWM für den "ehelichen Frieden" gezockt - und das hat sich gelohnt. Ich habe gesagt, welches. Sie setzte bei der Wette 1000 Euro ein. "Tja, wenn ich mir einmal sicher bin ...", kommentierte Sarah Scherbaum selbstkritisch ihren inzwischen verfünffachten Schuldenberg. Insgesamt kamen 5.000 Euro zusammen, welche sie ihren Mann schuldet. Auf dem Ratestuhl bei Günther Jauch hatte die Kandidatin mehr Glück. Ratlos war sie erst bei der 64.000 Euro-Frage.

Ein Kreis mit einem Umfang von 3141,6 Metern hat einen Durchmesser von ziemlich genau? "Wenn der das nicht lösen kann, braucht er sich morgen nicht mehr blicken lassen".

Mit Unterstützung des 50:50-Jokers entschied sich Scherbaum für den Police-Klassiker (Antwort C). Ein Risiko, das sie bei der anschliessenden Frage nicht noch mal eingehen wollte: Um 125'000 Euro reicher fiel sie schliesslich ihrem Ehemann um den Hals. Für sich und den Rest der Familie, der "grad in Arbeit" sei.

Comments