Klinik-Zoff eskaliert: Mann will Freundin besuchen, schlägt Ärztinnen nieder und flieht

Einstellen Kommentar Drucken

Ein 41-jähriger Mann hat am Dienstagabend in einer Klinik in Heiligenhafen zwei Ärztinnen niedergeschlagen, weil diese ihn nicht zu seiner Freundin ließen. Dort wollte er sich an der EC-Karte der Ärztin zu schaffen machen, doch der Automat wollte kein Geld ausspucken. Nun sollte es im Taxi weiter in Richtung Fehmarn gehen.

Gegen 22.30 Uhr erfuhr die Polizei dann, dass das Taxi auf einer Tankstelle an der B207 gesichtet wurde. Als der Taxifahrer kurz hinter Oldenburg eine Tankstelle ansteuerte, sprang der Mann aus dem Auto. Seine Beute hatte er im Wagen zurückgelassen. Mit Unterstützung eines Diensthundes und unter Zuhilfenahme von Wärmebildkameratechnik und eines Hubschraubers der Bundespolizei-Fliegerstaffel aus Fuhlendorf konnte der Flüchtige um 23.52 Uhr in der Alten Sundstraße in Großenbrode vorläufig festgenommen werden.

Comments