Lufthansa fliegt in Europa an die Spitze

Einstellen Kommentar Drucken

Die Fluglinien der Lufthansa-Gruppe haben im vergangenen Jahr einen neuen Passagierrekord erzielt und damit die irische Fluggesellschaft Ryanair überflügelt. Die Zahlen berichtete Lufthansa am Mittwoch in Frankfurt. Damit schiebt sich der deutsche Konzern wieder knapp vor Ryanair, die im selben Zeitraum "nur" knapp 129 Millionen Fluggäste transportierte.

Dazu trug auch die Übernahme der belgischen Brussels Airlines. Zur Lufthansa-Gruppe gehören neben der Kranichlinie selbst auch die Fluggesellschaften Swiss und Austrian Airlines sowie Eurowings und Brussels Airlines. Dabei profitierte Deutschlands größte Fluggesellschaft offenbar auch von der Insolvenz der Air Berlin, die im Herbst ihren Betrieb eingestellt hatte. Der Air-Berlin-Effekt hat dem Dax-Konzern nach Aussage von Lufthansa-Chef Carsten Spohr 150 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz beschert. Auch konnte sie mehr teure Tickets, vornehmlich an Geschäftskunden, losschlagen, was ihr viel Kritik wegen hoher Flugpreise einbrockte.

Comments