87-Jährige brutal überfallen und schwer verletzt

Einstellen Kommentar Drucken

Berlin - Brutale Attacke am helllichten Tag auf eine hilflose Seniorin in Zehlendorf. Lebensgefahr war zumindest anfangs nicht ausgeschlossen. Dabei verletzte sich unter anderem im Gesicht schwer.

Gegen 10:50 Uhr wurde die 87-Jährige am Mittwochvormittag von einem Unbekannten an der Wilskistraße Ecke Zinsweilerstraße ausgeraubt und schwer verletzt - laut B.Z. Trotz Not-OP gehe es dem Opfer sehr schlecht, wie ein Polizeisprecher gegenüber der Berliner Morgenpost bestätigt. Zeugen sollen von Blutspuren auf dem Bürgersteig vor einem Einfamilienhaus berichtet haben. Aufgrund der Fahndung musste die U3 zeitweise gesperrt werden.

Zunächst ermittelte die Polizei wegen versuchten Raubmordes. Ob er eine Waffe bei sich trägt, dazu machte die Polizei keine Angaben.

★ Anfängliche Vermutungen, dass die schweren Verletzungen durch ein vom Täter benutztes Messer stammen, haben sich bisher nicht bestätigt. Das Verletzungsmuster habe durchaus Schnittverletzungen mit einem Messer vermuten lassen, so eine Sprecherin gegenüber TAG24.

Nach dem Entreißen der Handtasche stürzte die Frau und wurde noch von dem Täter mitgeschleift. Eine Zeugin eilte ihr zur Hilfe und alarmierte Rettungskräfte.

Comments