Critics' Choice Award für Fatih Akins "Aus dem Nichts"

Einstellen Kommentar Drucken

Los Angeles. Regisseur Fatih Akin ist nach dem Golden-Globe-Sieg in Hollywood weiter auf Erfolgskurs. Der Film war bereits mit einem Golden Globe gewürdigt worden.

Gerade erst holte Regisseur Fatih Akin (44) den "Golden Globe" für sein Drama "Aus dem Nichts", jetzt sahnte er schon den nächsten Preis ab: Bei der Verleihung der "Critics' Choice Awards" in Santa Monica (Kalifornien) wurde Akins Film am Donnerstag als "bester nicht-englischsprachiger Film" ausgezeichnet. Hauptdarstellerin Diane Kruger nahm den renommierten Kritikerpreis in Abwesenheit von Regisseur Fatih Akin entgegen. Für ihre Rolle als verzweifelte Ehefrau, die die Schuldigen zur Rechenschaft ziehen will, hatte Kruger voriges Jahr den Darstellerpreis der Filmfestspiele von Cannes gewonnen.

"Aus dem Nichts" (englischer Titel: In the Fade) setzte sich unter anderem gegen die schwedische Satire "The Square", das französische Aids-Aktivisten-Drama "120 BPM" und das Kambodscha-Kriegsdrama "First They Killed My Father" von Regisseurin Angelina Jolie durch. Akin hatte in Beverly Hills persönlich den Golden Globe für den besten Auslandsfilm in Empfang genommen.

Diese Nachricht wurde am 12.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Ausgewählt werden sie von mehr als 300 Mitgliedern des Kritikerverbands Broadcast Film Critics Association aus den USA und Kanada.

Die Critics' Choice Awards sind wichtige Kritiker-Filmpreise. Die US-Schauspielerin Olivia Munn (37, "X-Men: Apocalypse") stand als Gastgeberin auf der Bühne.

Comments