Überraschungs-Transfer Fortuna Köln holt Ex-FC-Stürmer Thomas Bröker

Einstellen Kommentar Drucken

Wie der MSV Duisburg am heutigen Freitagvormittag auf seiner Vereinshomepage mitteilte, wandert der 32-Jährige den Rhein südlich nach unten und steht künftig für Drittligist Fortuna Köln auf dem Feld.

Der ehemalige Spieler vom 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf soll die Südstädter in der Offensive verstärken.

Trainer Uwe Koschinat begründet den Transfer damit, dass die Fortuna "vorne in der Breite etwas zu dünn besetzt" sei.

Der 32-jährige Bröker ist der dritte Abgang. Für den FC war er 2014/15 zudem viermal in der Bundesliga aktiv. "Wenn Thomas seine Leistungen wieder abrufen kann, gibt er uns eine enorme Qualität".

"Anders als bei Christoph Menz gibt es von Thomas keine aktuellen Leistungsnachweise, weil er kaum gespielt hat", so der Coach. "Ich spüre aber, dass er den Ehrgeiz hat, das zu ändern und es den Leuten noch einmal zu zeigen. Wir haben kurzfristig in der Offensive keine Not, aber ich bin davon überzeugt, dass uns Thomas mit seiner Durchschlagskraft im Laufe der Saison helfen kann und er schnell auf Spielminuten kommen wird", so der Trainer weiter.

Bröker war mit den Zebras nicht ins Trainingslager nach Almancil gereist. "Thomas erhöht da unsere Optionen".

Comments