Apple kann Akkus nicht tauschen: iPhone-Nutzer bleiben auf langsamen Geräten sitzen

Einstellen Kommentar Drucken

Besitzer mancher iPhone-Modelle müssen länger auf einen neuen Akku warten.

Apples Akkutauschprogramm, bei dem man die Batterie seines iPhone ab Generation 6 zum verbilligten Preis auswechseln lassen kann, um einer möglichen Leistungsdrosselung zu entgehen, scheint langsam an seine Grenzen zu stoßen. Mit Wartezeiten müssen auch Nutzer anderer iPhones rechnen.

Laut einem Apple-internen Papier können Akkus beim iPhone 6 Plus infolge Lieferengpässen kaum vor Ende März ausgetauscht werden. Der Lieferengpass betreffe die USA und andere Regionen, heißt es. Wie der Konzern mitteilte, gibt es aktuell eine "geringe Versorgung" mit Batterien für das iPhone 6 Plus, also die im September 2014 erstmals erschienene 5,5-Zoll-Variante des iPhone 6.

DIe Verzögerung bei den iPhone-6-Plus-Akkus scheint bereits seit einigen Tagen aufzutreten. Die Meldungen decken sich daher mit den Informationen aus Apples internem Dokument, die der Hersteller über die erwarteten Lieferzeiten getroffen habe. Von einer vertrauenswürdigen Quelle eines Apple-Service-Providers heißt es, dass sie jüngst ein Paket mit Dutzenden Austausch-Akkus erhalten hätten - die meisten davon für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus.

Comments