Australian Open: Zverev mit schwerem Weg - Kerber trifft auf weitere Deutsche

Einstellen Kommentar Drucken

Im vergangenen Jahr erreichte mit Mischa Zverev nur ein Deutscher das Viertelfinale.

Der 20-jährige Weltranglistenvierte aus Hamburg könnte in der dritten Runde auf seinen Bruder Mischa treffen, bereits im Achtelfinale könnte der sechsmalige Turniersieger Novak Djokovic (Serbien) warten. "Die erste Runde sollte mit Sicherheit keine große Hürde sein, aber danach ist der Weg schon relativ steinig. Er muss von Anfang an da sein". "Er ist verletzungsfrei und bis in die Haarspitzen motiviert".

Die formstarke Angelique Kerber (Kiel) bekommt es in der ersten Runde in einem deutschen Duell mit Anna-Lena Friedsam (Neuwied) zu tun. Julia Görges, Deutschlands derzeit beste Tennisspielerin, startet m.

Schwierige Erstrundenlose erwischten dagegen Carina Witthöft (Hamburg), Tatjana Maria (Bad Saulgau) und Andrea Petkovic (Darmstadt). Witthöft fordert die an Position acht gesetzte Caroline Garcia (Frankreich) heraus, Maria trifft auf Maria Scharapowa (Russland) und Petkovic spielt gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (Tschechien). Bei den Herren könnte Jan-Lennard Struff im Falle eines Erstrunden-Siegs über den Südkoreaner Kwon Soonwoo auf Titelverteidiger Roger Federer aus der Schweiz treffen. Der Schweizer beginnt seine Titelverteidigung gegen den Slowenen Aljaz Bedene. Insgesamt sind 15 deutsche Tennisprofis in "Down Under" am Start. Ihre Schwester Venus Williams, die ihr 2017 im Endspiel unterlag, hat in der Schweizerin Belinda Bencic eine unbequeme Erstrunden-Aufgabe.

Comments