Mann vergewaltigt in Hanau 23-Jährige im Treppenhaus

Einstellen Kommentar Drucken

Die Hanauer Polizei und Staatsanwaltschaft suchen mit einem Phantombild nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger. Von dem Unbekannten gibt es ein Phantombild.

Offenbach - Am Montag schlug der Täter in einem Mehrfamilienhaus in Hanau in der Schnurstraße (20er-Hausnummer) zu und vergewaltigte im Treppenhaus eine 23-jährige Frau. Ein Mann war am Montagmorgen auf eine 26 Jahre alte Fußgängerin zugerannt und hatte sie in den Bauch getreten, so dass sie zu Boden ging. Wenig später attackierte er eine 45-Jährige an der Ecke Hammerstraße/Krämerstraße, von hinten. Die Frau erlitt eine Augenreizung.

Nach der Veröffentlichung dieser beiden Vorfälle durch die Polizei meldete sich eine weitere Frau, die angab, von einem aufdringlichen Mann verfolgt worden zu sein. Die Angestellte einer Bäckerei im Bereich des zentralen Freiheitsplatzes habe gemeldet, auf dem Weg zur Arbeit zwischen 4.30 und 5 Uhr von einem Unbekannten bedrängt und verfolgt worden zu sein. Erst als sie zum Telefon griff, habe er sich entfernt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, einer blauen Jeans und mit schwarzen Schuhen.

Zeugen beschreiben den Mann wie folgt: Er hat schwarze, kurze Haare, einen Dreitagebart und ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Auffällig: am Handgelenk trug er ein silbernes Armband.

Comments