GM will 2019 autonom fahrendes Auto auf die Straße bringen

Einstellen Kommentar Drucken

Nach und nach werden auch die ersten Fortschritte erzielt.

2019 will General Motors autonome Autos auf die Straßen US-amerikanischer Städte schicken, die kein Lenkrad und keine Pedale haben.

Mit der Entwicklung selbstfahrender Autos befassen sich neben GM auch der Taxi Service Uber, die Autokonzerne Volvo, Ford, Jaguar Land Rover, Volkswagen sowie das Unternehmen Tesla von Elon Musk.

Basis für das Cruise-AV ist der Chevrolet Bolt, der sowohl mit Plug-in-Hybrid- als auch mit reinem Elektroantrieb zu haben ist. In Phoenix und San Francisco sind bereits Testwagen unterwegs. Dabei handelt es sich um das Cruise AV, ein Fahrzeug ohne Lenkrad, also mindestens fähig zum autonomen Fahrens nach Level 4. Das bedeutet, die Autos nicht nur weiterhin über Lenkrad und Pedale verfügen, sondern auch, dass ein Fahrer an Bord sein muss, der das System überwacht und jederzeit eingreifen kann.

Comments