Saudi-Arabien fängt erneut Geschoss aus Jemen ab

Einstellen Kommentar Drucken

Saudi-Arabien hat nach eigenen Angaben an seiner Südgrenze eine von Jemens Huthi-Rebellen abgefeuerte ballistische Rakete abgefangen.

Der von den Huthis kontrollierte TV-Sender Al-Masirah meldete, die Rakete sei auf eine Militärbasis abgefeuert worden. Ein Militärsprecher sagte, der feindliche Akt beweise erneut, dass Irans Regime die schiitischen Huthi-Rebellen unterstütze. Auch die USA sehen den Iran hinter den Angriffen auf Ziele in Saudi-Arabien. Die jemenitischen Huthi-Rebellen erklärten, man habe die Stadt Nadschran treffen wollen. In dem Konflikt sind bislang Tausende Menschen gestorben, die humanitäre Lage ist laut Uno eine der schlechtesten weltweit. Eine von Saudi-Arabien angeführte Koalition fliegt seit fast drei Jahren Luftangriffe zur Unterstützung der international anerkannten sunnitischen Regierung.

Die saudi-arabische Führung wirft dem Iran vor, den Huthi Raketen zu liefern.

Nach dem ersten Raketenbeschuss hatte die Militärkoalition eine Blockade gegen den Jemen verhängt.

Comments