Männer in Wiener Lokal brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt

Einstellen Kommentar Drucken

In einem Lokal am Lerchenfelder Gürtel ist es am 03. Mai 2018 gegen 1.45 Uhr zu einer schweren Körperverletzung von zwei Männern (29) gekommen. Sie hatten Armbrüche, Gehirnerschütterungen, Hämatome sowie Prellungen erlitten und mussten im Krankenhaus versorgt werden. Die drei Beschuldigten (22, 27, 30) wurden festgenommen. Der 30-Jährige soll mit dem Schlagstock auf die beiden Männer losgegangen sein. Nach einer scherzhaften Äußerung eines 29-Jährigen sind die im Lokal befindlichen Männer aufgestanden und haben ohne Vorwarnung auf die beiden Opfer eingeschlagen. Daraufhin standen die drei anderen Männer auf und schlugen ohne Vorwarnung auf die beiden Opfer ein. Die Verletzten flüchteten ins Freie und riefen kurz vor 2.00 Uhr die Polizei.

In der Zwischenzeit war in dem Lokal Sperrstunde.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, wirkte das Lokal vermeintlich geschlossen, so die Polizei - die Uniformierten ließen sich jedoch nicht in die Irre führen und betraten die Räumlichkeiten.

Comments