Brussels Airlines-Piloten wollen nächste Woche streiken

Einstellen Kommentar Drucken

Brüssel Vom angekündigten Streik bei der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines sind in der kommenden Woche fast alle Deutschland-Verbindungen betroffen. Insgesamt werden nach Angaben vom Freitag rund 40 Flüge pro Tag angeboten. Außereuropäische Flüge wie nach Marrakesch oder New York stehen nicht auf der Liste.

Den Unternehmensangaben zufolge wirkt sich der Streik auf mehr als 60.000 Passagiere aus.

Innerhalb der Lufthansa Group könnte bald wieder gestreikt werden, denn bei der belgischen Tochtergesellschaft Brussels Airlines scheiterte ein Schlichtungsversuch.

Belgische Medien schreiben, dass die Verhandlungen zwischen der Geschäftsleitung von Brussels Airlines und den Arbeitnehmervertretern der Piloten regelrecht festgefahren wären.

Reisende, die Tickets für den 14. oder 16. Mai gebucht haben, können dieses kostenlos umbuchen oder stornieren. Als Grund nannte die Gewerkschaft höhere Gehaltsforderungen und unsichere Arbeitsbedingungen. Man verlange Klarheit von der deutschen Muttergesellschaft über die Zukunftspläne für die Airline.

Comments