Nintendo kündigt justierbare Ladestation für die Nintendo Switch an

Einstellen Kommentar Drucken

Falls ihr schon einmal mit der Nintendo Switch im Tabletop-Modus gespielt habt, werdet ihr sicher wissen: Währenddessen kann man die Konsole nicht über ein Ladekabel aufladen. Der Konsolenhersteller löst dieses Problem nun mit einer neuen Ladestation. Die Nintendo Switch soll künftig ein Mini-Upgrade erhalten, zumindest was den Table-Mode betrifft. Die Ladestation bietet einen Anschluss für ein Netzteil an der Seite und bietet den Spielern somit die Möglichkeit den Konsolenhybriden auch im Tabletop-Modus aufzuladen. Zudem kann der Blickwinkel der Charging-Station verändert werden, um in verschiedenen Situationen immer die beste Sicht auf das Display haben zu können. An den Standfuß kann das Stromkabel angeschlossen werden, sodass die Konsole auch während des Spielens im Tabletop-Modus geladen werden kann. Weitere Details zu den technischen Spezifikationen der Ladestation sind derzeit noch nicht verfügbar. Gerade für unerfahrene Kunden, die über wenig technisches Hintergrundwissen verfügen, stellte dies selbstverständlich keine ausreichende Lösung dar.

Laut Nintendo soll die verstellbare Ladestation am 13. Juli 2018 zum Preis von 19,99 US-Dollar veröffentlicht werden. Informationen zu den Vertriebspartnern lassen sich demnächst wie üblich auf der offiziellen Webseite des Unternehmens finden.

Comments