UHD-Fernsehen: ProSiebenSat.1 zeigt Inhalte in 4K und HDR

Einstellen Kommentar Drucken

Auch die Sendergruppe ProSiebenSat.1 beginnt, TV-Inhalte in 4K-Auflösung mit HDR auszustrahlen. Im Spätsommer geht's los. Bei ProSiebenSat.1 ist man natürlich mehr als optimistisch, was die neue Ausstrahlungstechnik betrifft: "Mit der Ausstrahlung dreier Reportagen von Abenteuer Leben in UHD via HbbTV im vergangenen Jahr haben wir unsere Innovationsführerschaft im Digitalbereich unter Beweis gestellt", sagte Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer von ProSiebenSat.1. Zum Start werde man erste Folgen von "Galileo Spezial" und "Rosins Restaurants" in UHD mit HDR produzieren und zeigen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Auch über das Web Wer nicht auf Satellitenempfang zugreifen kann, der kann die Sendungen auch über die Web-Streaming-Dienste der jeweiligen Kanäle sowie über das "Red Button"-Angebot von ProSiebenSat.1 abrufen".

In den folgenden Monaten sollen dann sukzessive weitere Eigenproduktionen der Sendergruppe, zu der unter anderem die Fernsehsender ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und Sixx gehören, in UHD folgen. Parallel zur Live-Ausstrahlung in SD und HD werden die UHD-Sendungen über den Astra-Satelliten auf dem Sender UHD1 via HD Plus zu empfangen sein.

Sky und RTL haben erste Schritte in Sachen UHD schon gemacht.

Berbel weiter: "Nun erweitern wir die Verbreitung von UHD auch auf weitere lineare Verbreitungswege". Die höhere Auflösung von UHD, der höhere Kontrastumfang von HDR und das erweiterte Farbspektrum kommen insbesondere bei Dokumentations- und Reportage-Formaten voll zur Geltung. "Wir sind uns sicher, dass das unsere Zuschauer begeistern wird!". Details, um welche Formate es sich dabei handeln wird und wie schnell der Sender das Angebot an UHD-Inhalten ausweiten möchte, nannte ProSiebenSat.1 zur Ankündigung jedoch noch nicht. Die Vorklappe soll immer drei Tage vor dem eigentlichen Film ein Vorgespräch zwischen dem Journalisten Michael Blessing und dem Drehbuchautor und Regisseur Oskar Roehler bieten.

Comments