Dortmunds Guerreiro einziger Bundesliga-Profi in Portugals vorläufigem WM-Kader

Einstellen Kommentar Drucken

Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund ist als einziger Bundesliga-Spieler in das vorläufige WM-Aufgebot von Fußball-Europameister Portugal berufen worden. Coach Santos verzichtete in seinem Kader, der noch einmal auf 23 Spieler reduziert werden muss, auf den von Bayern München in die englische Premier League zum FC Swansea ausgeliehenen Renato Sanches. Ob er auch bereit für das Turnier ist, bleibt jedoch abzuwarten. Trainer Fernando Santos benannte am Dienstag einen 35-köpfigen Kader um Superstar Cristiano Ronaldo für die Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli).

Der 20 Jahre alte Sanches, der bei der EM in Frankreich als bester Jungprofi ausgezeichnet wurde, verbrachte bei Premier-League-Absteiger Swansea City eine enttäuschende Saison. Überraschend ist auch Fabio Coentrao nicht dabei. Der 30 Jahre alte Linksverteidiger erklärte via Instagram, dass er sich für WM-Ansprüche nicht fit genug fühle. Danach hatte er wegen Problemen in der Oberschenkelmuskulatur mehrere Wochen nicht zur Verfügung gestanden und schließlich noch einen Muskelfaserriss erlitten. Während seiner einjährigen Leihe auf der Insel kam er zu lediglich zwölf Einsätzen. Weitere Gegner sind Marokko und Iran.

Comments