Er gehört zur "Cosa Nostra" Hochrangiger Mafioso in Köln verhaftet!

Einstellen Kommentar Drucken

Wie die europäische Strafverfolgungsbehörde Europol am Dienstag mitteilt hat sie bereits am Samstag in Köln einen Mann festgenommen, der ein hochrangiges Mitglied des Santangelo-Clans, eines Arms der sizilianischen Cosa Nostra, sein soll. Dem Verdächtigen werden unter anderem Menschen- und Drogenhandel vorgeworfen.

Laut Europol sei dies die zweite Festnahme eines mutmaßlichen Mafiosos in Deutschland binnen kurzer Zeit.

Amoroso war seit vergangenem Juli auf der Flucht.

Die Polizei hat einen flüchtigen italienischen Mafioso in Hessen gefasst.

Der Italiener wurde als gefährlich eingestuft, unter anderem wegen Drogenhandels, Erpressung, Raub, Hehlerei und illegalen Waffenhandels gesucht. Bei der Cosa Nostra handelt es sich um eine auf Sizilien entstandene Verbrecherorganisation, die heute als bekanntester Zweig der italienischen Mafia gilt. Obwohl die Festnahme spektakulär verlaufen sein soll, hätten nur wenige davon mitbekommen. Dem Mann werden verschiedene Verbrechen und die Zugehörigkeit zur Mafia vorgeworfen.

Comments