Fußball: Absteiger Köln verpflichtet Österreicher Schaub

Einstellen Kommentar Drucken

Sportdirektor Fredy Bickel kommentiert den Abgang: "Natürlich tut uns der Abgang von Louis Schaub leid, denn wir hätten ihn gerne länger bei uns im Klub gehabt". Der österreichische Nationalspieler Louis Schaub kommt von Rapid Wien und hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

Die Ablösesumme beträgt nach EXPRESS-Informationen 3,5 Millionen Euro.

FC Köln verstärkt sich offensiv mit Louis Schaub, wie der Club am Mittwochmorgen mitteilte.

"Der 1. FC Köln ist ein großer Klub mit viel Wucht, großartigen Fans und einer besonderen Atmosphäre".

"Louis ist ein vielseitiger, technisch starker Spieler, der auf allen Offensivpositionen im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Ich bin überzeugt, dass er uns mit seiner Qualität sofort helfen kann und dass er in unserer Mannschaft und bei unserem Trainerteam sehr gut aufgehoben ist, um sich weiterzuentwickeln", so Geschäftsführer Armin Veh.

Schaub sagt "danke" Er freut sich aber auf seine neue Herausforderung: "Nichts desto trotz freue ich mich auf meine neue Aufgabe in Köln und bin überzeugt, dass dieser Schritt für mich und mit bald 24 Jahren der richtige ist".

Der in Fulda geborene Österreicher will mit dem FC in die Bundesliga! Für den österreichischen Rekordmeister absolvierte der 23-Jährige 203 Pflichtspiele (45 Tore, 30 Vorlagen) in der österreichischen Bundesliga, im ÖFB-Cup sowie in der UEFA Europa League und der Champions-League-Qualifikation. Er verfügt über internationale Erfahrung und lief seit 2016 achtmal für die österreichische Nationalmannschaft auf.

Comments