Lebensgefährlich verletzt - Freilaufender Hund attackiert Säugling auf Wiese

Einstellen Kommentar Drucken

Hunde auf der Grünfläche an der Autobahnauffahrt gesehen haben.

Ein Baby ist gestern Abend auf einer Wiese in Osnabrück von einem freilaufenden Hund attackiert worden. Das Baby erlitt im Zuge der Beißattacke schwere Verletzungen und wurde zur ärztlichen Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Eltern befanden sich mit ihrem erst wenige Tage alten Säugling sowie zwei eigenen Hunden auf einer Grünfläche nahe der Autobahn 30 in Hellern. Ein freilaufender Hund sei dazugekommen und habe anfangs mit den Hunden der Familie gespielt. Die Ermittler suchen nun dringend Zeugen des Geschehens vom späten Dienstagnachmittag. Bisher ist nur bekannt, dass es sich um einen mittelgroßen Hund handeln soll. Hinweise werden unter den Rufnummern 0541-327 3103 oder 0541-327 2115 entgegengenommen.

Comments