Russische Medien in Ukraine von Geheimdienst durchsucht

Einstellen Kommentar Drucken

Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU hat heute die Redaktionsräume der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti und des Fernsehsenders RT (ehemals Russia Today) in Kiew durchsucht. Der Büroleiter wurde am Dienstagmorgen vor seiner Wohnung festgenommen. "Wir haben eine fundierte Beweisbasis, die wir bei Abschluss der Ermittlungshandlungen veröffentlichen werden", schrieb sie auf Facebook.

Die Pressestelle des SBU bestätigte die Berichte von russischen Medien.

Der Kreml erklärte, sollte das Vorgehen der ukrainischen Behörden im Zusammenhang mit der Arbeit der betroffenen Medien stehen, sei dies empörend und skandalös.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Comments