Sigmar Gabriel Neuer Posten im Verwaltungsrat von Siemens Alstom

Einstellen Kommentar Drucken

So soll unter anderem Sigmar Gabriel im Verwaltungsrat des geplanten Zugriesen sitzen, teilte Siemens am Dienstagabend mit.

Henri Poupart-Lafarge, Chairman and Chief Executive Officer of Alstom, and Siemens President and CEO Joe Kaeser attend a news conference to announce their deal to merge their rail operations, creating a European champion, in Paris, France, September 27, 2017.

Siemens nominierte den früheren SPD-Vorsitzenden als eines von elf Mitgliedern des Gremiums, das den fusionierten Hersteller der Schnellzüge ICE und TGV überwachen soll. Der Verwaltungsrat von Alstom stimmte am Dienstag dem Personaltableau zu. Auch die ebenfalls zum Siemens-Vorstand gehörenden Janina Kugel und Ralf Thomas sowie die Siemens-Managerin Mariel von Schumann sollen in den Verwaltungsrat einziehen. Siemens soll knapp die Mehrheit an dem börsennotierten Zug-Hersteller halten.

Siemens und Alstom wollen mit der Fusion vor allem der neuen starken Konkurrenz aus China Paroli bieten. Die Aktionäre müssen der Nominierung noch zustimmen. Dazu sollen als unabhängige Mitglieder Yann Delabriere (Alstom-Verwaltungsrat), Clotilde Delbos (Renault -Finanzchefin), Sylvie Kandé de Beaupuy (Airbus -Managerin) und Baudouin Prot von Boston Consulting kommen.

Als früherer Bundeswirtschaftsminister hatte sich Gabriel für ein Geschäft zwischen Siemens und Alstom stark gemacht. Als weiteres unabhängiges Mitglied schlägt Siemens die bereits in mehreren Verwaltungsräten sitzende Christina Stercken vor. In einer Übernahme von Teilen des französischen Konzerns durch Siemens sehe er große Chancen sowohl für Deutschland als auch für Frankreich, sagte er in seiner Zeit als Wirtschaftsminister 2014. Bereits seit einigen Jahren mischt der neue Zug-Riese CRRC aus China im weltweiten Wettlauf um Bahnaufträge kräftig mit.

Comments