BVB: Lucien Favre erhält laut kicker Zweijahresvertrag

Einstellen Kommentar Drucken

Lucien Favre wird nach Informationen des kicker definitiv neuer Trainer von Borussia Dortmund.

Als Ablösesumme für den 60-Jährigen, der eigentlich noch bis 2019 an den französischen Erstligisten OGC Nizza gebunden ist, sollen die Dortmunder drei Millionen Euro zahlen.

Noch ist es nicht offiziell, dass Favre Nizza Ende Saison verlassen und zum BVB wechseln wird.

Bislang hat der Revierclub noch nicht offiziell bekanntgegeben, wer die Nachfolge des scheidenden Trainers Peter Stöger antreten wird. Die Borussia bestätigt dies noch nicht: "Es gibt nichts zu verkünden", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Donnerstag. "Ich gehe nicht zum BVB".

Einen Zweijahresvertrag soll Lucien Favre laut dem "Kicker" in Dortmund erhalten.

Wird Lucien Favre neuer Trainer von Borussia Dortmund
Wird Lucien Favre neuer Trainer von Borussia Dortmund

"Der BVB schnappt sich den Schweizer Kapitän", schrieb die "Bild" vergangene Woche und vermeldete, dass Stephan Lichtsteiner, der Juventus Turin nach sieben erfolgreichen Jahren ablösefrei verlässt, beim BVB einen Einjahresvertrag unterschreiben wird.

Favre selbst hatte sich zuletzt zurückhaltend zu seinem angeblich bevorstehenden Engagement in Dortmund geäußert.

Borussia Dortmund hat offenbar einen neuen Trainer. "Die Mannschaft hat zu sehr allein auf fußballerisches Vermögen gesetzt", bilanzierte Watzke. "Und das nicht erst seit gestern", sagte der BVB-Boss gegenüber Sport1.

Gegenüber der "Rheinischen Post" nannte er vor allem zwei Kernaufgaben für den neuen Mann an der Seitenlinie.

Comments