TV-Produzent (†38) stirbt, weil eine E-Zigarette in seinem Mund explodiert

Einstellen Kommentar Drucken

Denn nun starb ein Mann in Florida nach einer Explosion seiner E-Zigarette! Der Vorfall ereignete sich bereits Anfang Mai, wurde aber jetzt erst bekannt. Etwa 80 Prozent seines Körpers seien verbrannt.

Als Todesursache habe die Polizei, die den Autopsiebericht in dieser Woche vorstellte, eine Projektilwunde am Kopf identifiziert. Die E-Zigarette sei auf den Philippinen hergestellt, in den USA nicht kontrolliert worden und sei für Anfänger nicht zu empfehlen, so "TMZ.com". Oft seien jedoch batteriebezogene Probleme für Explosionen verantwortlich, heißt es weiter.

Eine Seltenheit sind solche Unfälle leider nicht. Wie "ABC Action News" schreibt, soll es sich bei der explodierenden E-Zigaretteum eine unregulierte Variante ohne Sicherheitsmechanismen handeln soll. Bei der Obduktion wurde festgestellt, dass Tallmadge Wakeman D'Elia einer "Schusswunde" durch die E-Zigarette erlegen war.

Comments