Skull & Bones: Das Piraten-Abenteuer verschiebt sich auf das nächste Geschäftsjahr

Einstellen Kommentar Drucken

Die Rede ist von "Skull & Bones". Daher wurde der geplante Release auf das Geschäftsjahr 2019/2020 verschoben.

Mehr von Skull & Bones dürfte man allerdings auf der kommenden E3 sehen.

Laut offiziellen Angaben haben wir es hier mit einem Online-Piraten-Abenteuer zu tun, in dem die Spieler die Meere bereisen, andere Spieler beziehungsweise KI-Gegner bekämpfen oder Schätze heben können. Wie es weiter heißt, soll "Skull & Bones" mit einer klassischen Singleplayer-Kampagne versehen und über einen langen Zeitraum mit neuen Inhalten versehen werden.

Einen handfesten Termin spendierte Ubisoft dem ambitionierten Projekt bisher zwar nicht, sprach bisher jedoch davon, dass "Skull & Bones" im Laufe dieses Geschäftsjahres erscheinen wird. Wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht von Ubisoft hervorgeht, wird aus diesem Vorhaben allerdings nicht.

Als Grund für die Verschiebung nennt Martinez, dass sich die gesamte Industrie verändert habe und nicht nur Ubisoft an sich.

Wann mit weiteren Details oder Eindrücken zu "Skull & Bones" zu rechnen ist, ließ Ubisoft offen.

Comments