NBC-Bericht - Nordkorea verstärkt Urananreicherung

Einstellen Kommentar Drucken

Auf dem historischen Gipfel in Singapur kann Trump dem nordkoreanischen Machthaber Kim keine konkreten Abrüstungszusagen abringen.

Nordkorea baut nach einem Bericht des US-Senders NBC die Urananreicherung für Atomwaffen aus.

Bei einem Spitzentreffen mit US-Präsident Trump hatte Nordkoreas Staatschef Kim die vollständige Denuklearisierung in Aussicht gestellt.

Donald Trump lobte Kim Jong-un, den er vor kurzem noch als "Raketenmann" beschimpft hat, nach dem Treffen als "großartige Persönlichkeit". Seine Geheimdienste sehen die Sache offenbar etwas anders. Aber laut des Offiziellen "gibt es keinen Beweis, dass sie ihr Arsenal reduzieren, oder dass sie ihre Produktion gestoppt haben". NBC hatte nach eigenen Angaben mit mehr als einem Dutzend Personen gesprochen, die mit der Einschätzung der US-Dienste vertraut seien.

Nordkorea soll demnach mehrere geheime Atomobjekte besitzen, die es vor den US-Behörden verbergen wolle. Die Anreicherung für waffenfähiges Uran gehe heimlich weiter. Die aktuellen Erkenntnisse ließen jedoch den Schluss zu, dass es mehr als nur einen geheimen Standort gebe, berichtet NBC in Bezug auf die US-Quellen. Die Fragen sei nun, ob Kim Jong Un bereit sei, dies auch zuzugeben.

Comments