Trump fällt offenbar auf Scherzanruf herein

Einstellen Kommentar Drucken

Klingelingeling, ist da Mr. President?

Es dauerte nicht lange als er von Trump aus der Präsidentenmaschine Air Force One zurückgerufen wurde.

Eine offizielle Stellungnahme vom Weißen Haus gibt es bislang nicht, Berichten zufolge sorgte der Vorfall aber für Unmut.

Melendez, der als "Stuttering John" einen humoristischen Podcast im Internet betreibt, wählte die zentrale Nummer des Weißen Hauses und ließ sich danach einfach verbinden. Komiker John Melendez gab sich demnach als Senator Robert Menendez aus New Jersey aus, als er zu Trump in das Flugzeug verbunden wurde.

Die Telefonate zeichnete der Comedian auf und veröffentlichte sie in seinem Podcast.

Washington - Einem US-Komiker ist es gelungen, bei einem Scherzanruf bis zu Präsident Donald Trump in die Präsidentenmaschine Air Force One durchgestellt zu werden.

"Sie haben eine harte, harte Zeit hinter sich, und ich glaube, es war nicht fair", sagt eine Stimme, bei der es sich offensichtlich um Trump handelt, in der Aufnahme zu dem vermeintlichen Senator.

Zu hören ist dann eine extrem joviale Unterhaltung, in der der Präsident Menendez offenbar dazu gratuliert, dass der demokratische Senator eine Klage wegen Korruption abschütteln hatte können.

Der Anrufer fragte nach den Chancen auf ein Migrationsgesetz und nach möglichen Kandidaten für einen neuen Richter am Obersten Gerichtshof.

Menschen, die mit dem US-Präsidenten telefonieren wollen, werden von den Mitarbeitern Trumps vorher überprüft. Berichten zufolge soll der Fall im Weißen Haus zu großem Ärger geführt haben.

Comments