Sky Soundbox soll 599 Euro kosten

Einstellen Kommentar Drucken

Die Sky Soundbox kommt im August nach Deutschland und Österreich, die Lösung ist ein Ergebnis aus der Zusammenarbeit von Sky und der französischen Lautsprecher-Manufaktur Devialet.

Zum Fernsehen gehört bekanntlich auch ein guter Sound - genau das hat Sky erkannt und bereits vor einigen Wochen auch für den deutschen Markt eine eigene Soundbox angekündigt.

Mit der neuen Sky-Q-Software soll die Soundbar besonders gut funktionieren.

Es handle sich dabei um "360° Sound", zusätzlich stehen drei auswählbare Soundmodi zur Verfügung: Der Dialogmodus intensiviert Sprachszenen, der Nachtmodus vermindert den Bass und der Kidsmodus begrenzt die Lautstärke der Soundbox auf ein sicheres Level. Mit der Sky Soundbox tauchen Film- und Sportfans unmittelbar in ihr Entertainmentprogramm ein und erleben mitreißenden Sound wie im Kino.

Drei Hochtöner und sechs Woofer sorgen im Inneren der Sky Soundbox für ein beeindruckendes, kinoreifes Klangbild zuhause. Über Bluetooth lässt sich Musik von mobilen Devices und Streamingdiensten kabellos abspielen. Die Sky Soundbox wird somit dank ihrer Anschlussvielfalt und ihres modernen, zeitlosen State-of-the-Art-Designs die ideale Ergänzung in jedem Wohnraum. Sky wirbt mit "raumfüllendem 360-Grad-Surround-Klang" - eine Zertifizierung nach dem Dolby-Atmos-Standard, bei dem der Sound beispielsweise auch an die Decke projiziert wird, fehlt jedoch.

All das hat freilich seinen Preis: Für 599 Euro ist das Gerät ab August über die Homepage von Sky bestellbar, Sky-Kunden erhalten die Soundbox zum Preis von 299 Euro.

Comments